Personal

Knaus Tabbert AG: Aufsichtsrat der Knaus Tabbert AG stellt wichtige personelle Weichen auf Vorstandsebene

KNAUS TABBERT AGveröffentlicht am 20.05.2022 um 10:00 Uhr
  • Knaus Tabbert setzt erfolgreiche Zusammenarbeit mit CEO Wolfgang Speck bis Mitte 2024 fort
  • CFO Marc Hundsdorf wird das Unternehmen einvernehmlich bis Jahresende verlassen
  • Für die Nachfolge des CFO wird der Aufsichtsrat eine Frau nominieren und greift damit die künftig geltenden Diversitätsvorgaben auf; die Suche nach einer geeigneten Kandidatin hat bereits begonnen


Jandelsbrunn, Deutschland. Der Aufsichtsrat der Knaus Tabbert AG hat zwei wichtige personelle Entscheidungen für die zukünftige Entwicklung der Gesellschaft getroffen. So wird Wolfgang Speck, seit 2013 CEO von Knaus Tabbert, seine erfolgreiche Arbeit fortführen und hat einen neuen Vertrag mit einer Laufzeit bis zum 31. Juli 2024 unterzeichnet. Gleichzeitig hat der Aufsichtsrat beschlossen, die CFO‐Position mit einer Frau neu zu besetzen.

„Wir freuen uns sehr, die äußerst erfolgreiche Zusammenarbeit mit Wolfgang Speck in den nächsten Jahren fortsetzen zu können“, sagt Dr. Esther Hackl, Aufsichtsratsvorsitzende der Knaus Tabbert AG stellvertretend für das Gremium. „Mit seinem unternehmerischen Denken hat er Knaus Tabbert seit fast einem Jahrzehnt geprägt und auf einen klaren Wachstumskurs und im Jahr 2020 an die Börse geführt. Gemeinsam werden wir diesen Weg fortführen. Das Interesse an Freizeitmobilen ist ungebrochen und die Erfahrung von Wolfgang Speck gibt uns auch in der aktuell gesamtwirtschaftlich angespannten Lage die notwendige Stabilität, nach vorne zu denken.“

Darüber hinaus hat der Aufsichtsrat beschlossen, eine Frau in den Vorstand der Knaus Tabbert AG zu berufen. Er greift damit die künftig geltenden Diversitätsvorgaben für Vorstände in börsennotierten und mitbestimmten Unternehmen auf. Nach konstruktiven Gesprächen mit Marc Hundsdorf, seit 2017 CFO von Knaus Tabbert, hat man sich darauf verständigt, seine Position bis spätestens zum Jahreswechsel für eine Nachfolgerin zur Verfügung zu stellen.

„Es ist uns wichtig, die künftig für uns geltenden Vorgaben zur Frauenquote frühzeitig mit Leben zu füllen, weil wir den Nutzen von Diversität in unserem Unternehmen tagtäglich spüren. Dennoch ist uns diese Entscheidung nicht leichtgefallen. Im Namen des Aufsichtsrates und des gesamten Vorstands möchte ich mich herzlich bei Marc Hundsdorf für seine ausgezeichnete Arbeit in den letzten fünf Jahren bedanken“, sagt Dr. Esther Hackl. „In seiner Amtszeit hat Marc Hundsdorf die positive Entwicklung der Knaus Tabbert Gruppe entscheidend mitgeprägt. Besonders hervorheben möchte ich seine zentrale Rolle beim erfolgreichen Börsengang 2020, der unserer Gesellschaft den Zugang zum Kapitalmarkt ermöglicht und unser Unternehmen strategisch auf ein neues Level gebracht hat. Wir wünschen Marc Hundsdorf für seine berufliche und persönliche Zukunft von Herzen alles Gute.“

Der Aufsichtsrat hat bereits mit der Suche nach einer geeigneten Nachfolgerin für die Position der CFO begonnen.

Über die Knaus Tabbert AG

Die Knaus Tabbert AG ist ein führender Hersteller von Freizeitfahrzeugen in Europa mit Hauptsitz im niederbayerischen Jandelsbrunn. Weitere Standorte in Deutschland sind Mottgers und Schlüsselfeld sowie Nagyoroszi in Ungarn.

Das Unternehmen ist seit September 2020 im Segment Prime Standard der Frankfurter Wertpapierbörse (ISIN: DE000A2YN504) notiert und erzielte im Jahr 2021 mit seinen Marken KNAUS, TABBERT, T@B, WEINSBERG, MORELO und dem Vermietservice RENT AND TRAVEL einen Umsatz von knapp 850 Millionen Euro und produzierte mit rund 3.500 Mitarbeitern mehr als 25.000 Freizeitmobile.

Kontakt

Manuel Taverne

Knaus Tabbert AG
Helmut‐Knaus‐Str. 1
D‐94118 Jandelsbrunn

Telefon: +49 152 020 929 09
E‐Mail:m.taverne@knaustabbert.de

Stefan V. Diehl – Presse

Knaus Tabbert AG
Helmut‐Knaus‐Str. 1
D‐94118 Jandelsbrunn

Telefon: +49 8583 21 – 300
Fax: +49 8583 21 – 550
E‐Mail:s.diehl@knaustabbert.de