Finanznachrichten

Knaus Tabbert startet erfolgreich in das Geschäftsjahr 2024 – Deutliche Ergebnissteigerung im ersten Quartal 2024

KNAUS TABBERT AGveröffentlicht am 08.05.2024 um 09:00 Uhr
  • Konzernumsatz steigt im ersten Quartal 2024 um 2,2 Prozent auf EUR 376,7 Millionen
  • Bereinigtes EBITDA erhöht sich überproportional zum Umsatz um 18,5 % auf EUR 38,8 Millionen
  • KNAUS, WEINSBERG und MORELO weiterhin führend bei Neuzulassungen
  • Prognose für das Geschäftsjahr 2024 bestätigt

in EUR Mio.
01.01. bis 31.03.2024
01.01. bis 31.03.2023
01.01. bis 31.03.2022
Veränderung
Umsatz
376,7
368,5
222,3
2,2%
davon Premiumsegment
327,7
323,1
190,1
1,4%
davon Luxussegment
49,0
45,4
32,2
7,9%
Gesamtleistung
388,4
380,7
212,1
2,0%
EBITDA
38,1
32,7
16,2
18,5%
EBITDA bereinigt
38,8
32,7
16,2
18,5%
EBITDA-Marge bereinigt
10,3%
8,9%
7,3%
Nettoergebnis
18,2
17,0
6,2
6,6%
Ergebnis je Aktie (in EUR)
1,77
1,71
0,62
3,4%

Jandelsbrunn, Deutschland. Insgesamt erhöhte sich der konsolidierte Konzernumsatz im ersten Quartal 2024 um 2,2 Prozent auf EUR 376,7 Mio. (Vorjahr: EUR 368,5 Mio.). Das um Sondereffekte bereinigte EBITDA stieg im Berichtszeitraum von EUR 32,7 Mio. auf EUR 38,8 Mio., ein Anstieg um 18,5 %. Die bereinigte EBITDA-Marge erhöhte sich deutlich auf 10,3 % (Vorjahr: 8,9 %).

Im abgelaufenen Geschäftsjahr wurden konzernweit 4.663 Wohnmobile und Camper Vans (Vorjahr 4.390) sowie 2.925 Wohnwagen (Vorjahr 3.915) abgesetzt. In Summe wurden 7.588 Einheiten fakturiert.

„Der Start in das Jahr 2024 ist von einer positiven Entwicklung des Reisemobilmarktes in Europa gekennzeichnet. Spitzenwerte bei Neuzulassungen bestätigen dies eindrucksvoll“ kommentiert Wolfgang Speck, CEO der Knaus Tabbert AG, den Start in das Geschäftsjahr 2024. „Unser Auftragsbestand per Ende März, die für das Modelljahr 2025 geplanten Produktinnovationen sowie die Einführung einer neuen Marke geben uns die notwendige Planungssicherheit und Zuversicht für das Geschäftsjahr 2024.“

Der Konzern weist zum Bilanzstichtag 31. März 2024 weiterhin einen – gemessen an der Umsatzerwartung für das Gesamtjahr 2024 – soliden Auftragsbestand von rund EUR 621 Mio. aus.

Wachstum in allen Segmenten

Knaus Tabbert erzielte in den ersten drei Monaten des Geschäftsjahres 2024 in allen Geschäftssegmenten eine Umsatzsteigerung. EUR 327,7 Mio. des Konzernumsatzes entfielen auf das Premiumsegment (Vorjahr: EUR 323,1 Mio.),  weitere EUR 49,0 Mio. (Vorjahr: 45,5 Mio.) sind dem Luxussegment zuzuordnen. Der Konzernumsatz resultierte hauptsächlich aus dem Verkauf von Freizeitfahrzeugen. Der Bereich Aftersales, welcher im Wesentlichen das Ersatzteilgeschäft umfasst, trägt mit EUR 9,9 Mio. (Vorjahr: EUR 4,3 Mio.) zum Umsatz bei.

Dividende

Die Dividendenpolitik des Knaus Tabbert Konzerns ist auf Kontinuität ausgerichtet. In diesem Sinne ist auch geplant, der Hauptversammlung im Juni 2024 im Einklang mit der sehr erfreulichen Ergebnisentwicklung des Geschäftsjahres 2023 eine Erhöhung der Dividende auf EUR 2,90 je Aktie (Vorjahr EUR 1,50) vorzuschlagen.

Prognose bestätigt

Auf Basis der aktuellen Geschäftsentwicklung des Knaus Tabbert Konzerns ergibt sich für die wesentlichen Steuerungskennzahlen folgende Prognosen:

Für das Geschäftsjahr 2024 rechnen wir mit einer Entwicklung des Konzernumsatzes gegenüber dem Geschäftsjahr 2023 in einer Bandbreite von EUR 1,4 Mrd. bis EUR 1,55 Mrd.

Für den weiteren Verlauf des Modelljahres 2024, das am 31. Juli 2024 endet, plant Knaus Tabbert keine Preiserhöhung gegenüber dem Handel.

Die Ertragskraft, ausgedrückt durch das bereinigte EBITDA und die bereinigte EBITDA‐Marge, wird auf Basis der erwarteten Umsatzentwicklung, in einer Bandbreite von 8 % – 9 % erwartet.

Über die Knaus Tabbert AG

Die Knaus Tabbert AG ist ein führender Hersteller von Freizeitfahrzeugen in Europa mit Hauptsitz im niederbayerischen Jandelsbrunn. Weitere Standorte in Deutschland sind Mottgers und Schlüsselfeld sowie Nagyoroszi in Ungarn.

Das Unternehmen ist seit September 2020 im Segment Prime Standard der Frankfurter Wertpapierbörse (ISIN: DE000A2YN504) notiert und erzielte im Jahr 2023 mit seinen Marken KNAUS, TABBERT, T@B, WEINSBERG, MORELO und der digitalen Vermietmarke RENT AND TRAVEL einen Umsatz von 1,4 Milliarden Euro und produzierte mit über 4000 Mitarbeitern mehr als 30 000 Freizeitmobile.

Kontakt

Stefan V. Diehl - Kommunikation/PR

Knaus Tabbert AG
Helmut‐Knaus‐Str. 1
D‐94118 Jandelsbrunn

Telefon: +49 8583 21 – 300
Fax: +49 8583 21 – 550
E‐Mail: s.diehl@knaustabbert.de

Lily Passberger – Presse

Knaus Tabbert AG
Helmut‐Knaus‐Str. 1
D‐94118 Jandelsbrunn

Telefon: +49 8583 21 – 355
Fax: +49 8583 21 – 550
E‐Mail: l.passberger@knaustabbert.de