Das Ganze ist mehr als die Summe seiner Teile.

So viel steht fest: Bei uns hat sich die Logistik von der klassisch operativen Beschaffungs- und Versandfunktion hin zu einem strategischen Wettbewerbsfaktor entwickelt. Die zunehmende Komplexität und Globalisierung führten zu neuen Anforderungen an die Unternehmenslogistik sowie an die Planung und Steuerung der damit verbundenen Geschäftsprozesse. In der Logistik  der Knaus Tabbert GmbH stehen heute Fragen zu Standort- oder Lagerplanung, Materialflussoptimierung, Lager- und Informationstechnologien sowie Organisation und Personalführung im Sinne einer integrierten Logistikstrategie auf der Agenda.

Die Gestaltung von kundenorientierten und zugleich kostenoptimierten Ablaufstrukturen über den gesamten Produktionsprozess ist heute unser Ziel. Insbesondere unser Lieferantenmanagement mit den wichtigsten Kennzahlen wie Liefertreue und Lieferqualität macht den Beschaffungsprozess transparenter. Die kontinuierliche Umsetzung der elektronischen Lieferantenanbindung via Internet erschließt uns weitere Potenziale den Fixierungszeitraum für den Produktionsplan zu reduzieren und die Wiederbeschaffungszeiten zu senken.

Natürlich setzen wir auch in unseren Warenlagern, wo wir täglich ca. 2000 Transportaufträge abwickeln und über 20 000 Teile bevorraten ein modernes, barcodeunterstütztes Materialflussleitsystem ein.

Die internationale Wettbewerbsfähigkeit unserer Produktion hängt von vielen Faktoren ab: schlanke und effiziente Prozesse, niedrige Bestände, optimale Auslastung und Verfügbarkeiten von Maschinen, Beherrschung der vielen Modellvarianten sowie eine kurze Durchlaufzeiten sind tägliche Herausforderungen. Und das Beste daran: Wir sind auf bestem Wege, sie alle zu meistern …