Praktische Tipps für Ausbildungs-Bewerber

1. Wie soll ich mich auf die Bewerbung vorbereiten?

Zunächst sollten Sie sich folgende Fragen stellen: Welche Begabungen und Fähigkeiten habe ich? Liegen meine Interessen mehr im technischen, kaufmännischen oder handwerklichen  Bereich?

Die Antworten darauf ergeben den Ausbildungsbereich, für den Sie sich bewerben wollen.

Die Bewerbung erfolgt in zwei Schritten: 1) der schriftlichen Form (Bewerbungsmappe) und – wenn Sie sich für den nächsten Schritt qualifizieren – 2) der mündlichen Form (Bewerbungsgespräch).

2. Was sollte die schriftliche Bewerbung beinhalten?

  1. Anschreiben / Bewerbungsbrief (lose eingelegt)
  2. Lebenslauf
  3. Abschlusszeugnis der Schule

3. Wie umfangreich soll meine Bewerbung sein?

Der Umfang und Inhalt der Bewerbung ist abhängig von der Form der Bewerbung (Initiativ-, Kurzbewerbung, Bewerbung auf Stellenanzeige).

  • Richten Sie sich nach den Wünschen der Anzeige.
  • Schicken Sie keine Unterlagen, die nicht verlangt sind.

4. Wie sollte mein Lebenslauf aussehen?

Ein Lebenslauf sollte immer ein Original sein. Er ist mit dem aktuellen Datum
Und einer Unterschrift versehen.

Der Lebenslauf wird üblicherweise in tabellarisch-funktionaler Form
Erstellt. 

Wichtig ist:

  • Der Lebenslauf muss unbedingt aktuell sein
  • Achten Sie auf Übersichtlichkeit: der Lebenslauf soll Sie und Ihre berufliche Laufbahn „auf einen Blick“ präsentieren.

Welche Daten und Fakten gehören in den Lebenslauf?

  1. Daten zur Person
  2. Schulbildung (inkl. Abschlüsse)
  3. Besondere Kenntnisse

5. Muss ich die Originale meines Zeugnisses einreichen?

Nein. Eine Kopie Ihres letzten Schulzeugnisses (Abschlusszeugnis) reicht völlig aus.

6. Was muss ich bei der Online-Bewerbung beachten?

Zu Ihrer vollständigen Online-Bewerbung gehören:

  • Ein persönliches Anschreiben (ca. 1 Seite)
  • Ihr Lebenslauf inkl. beruflichem Werdegang
  • Die Kopie (unbeglaubigt) Ihres letzten Schulzeugnisses.

7. Das Vorstellungsgespräch – Wie bereite ich mich darauf vor?

Bei gründlicher Vorbereitung können Sie Ihre Chancen in einem
Vorstellungsgespräch beträchtlich erhöhen. An Folgendes sollten Sie dabei denken:

Der erste Eindruck zählt. Denken Sie deshalb an eine gepflegte Gesamterscheinung (Kleidung, Auftreten etc.)

  • Lesen Sie sich Ihre eingereichten Bewerbungsunterlagen nochmals durch
  • Informieren Sie sich über das Unternehmen (Größe, Produktionsprogramm, Gesellschaftsform usw.)
  • Informieren Sie sich im Vorfeld über die Verkehrsverbindungen
  • Machen Sie sich Notizen über Fragen, die Sie an das Unternehmen haben (Ausbildungsschwerpunkte, Einarbeitung, Fortbildungsmöglichkeiten etc.)