Vettel fährt KNAUS

KNAUS // Pressemitteilung

veröffentlicht am 11.06.2019 um 13:00 Uhr

Wave – die perfekte Welle

Jandelsbrunn. Auf der Rennstrecke giftig, im Fahrerlager ganz entspannt: Fabian Vettel (20) fährt in der ADAC GT Masters einen gelb‐grünen, 550 PS starken Mercedes‐AMG GT3 des MANN‐FILTER Teams HTP mit dem Spitznamen „Mamba‟ – und reist im komfortablen KNAUS L!VE WAVE 650 MX zu den Rennstrecken. „Wenn ich nicht im Rennauto sitze, brauche ich Ruhe und Entspannung, um Kraft zu tanken. In meinem Knausi kann ich so richtig schön abschalten‟, sagt der jüngere Bruder von Formel‐1‐Star Sebastian Vettel (31).

Kein Wunder, denn der kompakte, je nach Version zwischen 6,98 und 7,52 Meter lange KNAUS L!VE WAVE (ab 53.990 Euro) fährt sich so wendig wie ein VAN TI und ist so flexibel wie ein Alkoven – eben die perfekte Welle. Modernes Design, ein hervorragendes Preis‐Leistungs‐Verhältnis und die sprichwörtliche KNAUS‐Qualität machen ihn zum Siegertyp. Fünf Grundrisse mit bis zu sechs Schlafplätzen stehen zur Wahl. Der Clou: das bei allen Grundrissen serienmäßige, komfortable Hubbett im Bug (195 x 123 cm im 650 MX). In der Version 650 MX (mit 130 PS ab 56.640 Euro) befindet sich im Heck zusätzlich ein luxuriöses Queensbett (192 x 162 cm). Und der KNAUS hat noch einen Vorteil: Die großzügige Sitzgruppe ist ideal für Besprechungen mit den Renningenieuren.
Fabian Vettel ist seit zwei Jahren Profi‐Rennfahrer. Er startete in der Saison 2017 im Audi Sport TT Cup und 2018 in der Lamborghini Super Trofeo. Teamkollege des Heppenheimers im ADAC GT Masters ist der gebürtige Münchener Philip Ellis (26). Noch ein zweiter ADAC GT Masters‐Pilot des MANN‐FILTER Teams HTP genießt die Vorzüge eines KNAUS L!VE WAVE 650 MX, wenn er zu den Rennstrecken reist: der Niederländer Indy Dontje (26), der sich das Mercedes‐Cockpit mit dem Deutschen Maximilian Götz (33) teilt. Ein Tipp: Der Rennkalender ist unter www.adac‐gt‐masters.de abrufbar. Übrigens: 20.– 23. Juni fährt das HTP Motorsport‐Team das ADAC TOTAL 24 h‐Rennen auf dem Nürburgring mit einem ganz besonderen Rennwagen – es lohnt sich also, dabei zu sein.

HTP Motorsport wurde 2013 vom Unternehmer Wim de Pundert und Reynier de Pundert an den Start gebracht. Der Rennstall hat sich auf Anhieb als eines der führenden Teams im internationalen GT‐Sport etabliert. Zur niederländischen Investmentgesellschaft HTP Investments B. V. gehört auch die Knaus Tabbert GmbH. Das Jandelsbrunner Unternehmen ist Partner von HTP Motorsport. Die Mitarbeiter fiebern daher bei den Rennen, an denen HTP Motorsport teilnimmt, begeistert mit.

Ein weiteres motorsportliches Ereignis unterstützt Knaus Tabbert gar als Titelsponsor: Die 56. ADAC Knaus Tabbert 3‐Städte‐Rallye führt durch die Heimat des niederbayerischen Herstellers von Freizeitfahrzeugen im Landkreis Freyung‐Grafenau. Das Finale der Deutschen Rallye‐Meisterschaft ist mit 130 Teams zahlreich wie international bestens besetzt und beginnt am 17. Oktober 2019. Weitere Infos und Updates zur bis zum 19. Oktober dauernden Sportveranstaltung sind unter www.3‐staedte‐rallye.de oder auf der 3‐Städte‐Facebook‐Seite zu finden.

Über Knaus Tabbert

Die Knaus Tabbert GmbH ist ein führender Hersteller von Freizeitfahrzeugen in Europa mit dem Hauptsitz im niederbayerischen Jandelsbrunn. Zu den weiteren Standorten gehören Mottgers, Hessen sowie Schlüsselfeld und Nagyoroszi in Ungarn. Das Unternehmen mit seinen Marken KNAUS, TABBERT, T@B, WEINSBERG, MORELO und RENT AND TRAVEL erzielte im Jahr 2018 einen Umsatz von über 720 Millionen Euro und produzierte mit 2903 Mitarbeitern 23 643 Caravans und Reisemobile.

Pressekontakte

Stefan V. Diehl
Knaus Tabbert GmbH
Helmut‐Knaus‐Str. 1
D‐94118 Jandelsbrunn
Telefon: +49 8583 21 – 300
Fax: +49 8583 21 – 550
E‐Mail: s.diehl@knaustabbert.de


Nicole Schindler
Knaus Tabbert GmbH
Helmut‐Knaus‐Str. 1
D‐94118 Jandelsbrunn
Telefon: +49 8583 21 – 396
Fax: +49 8583 21 – 550
E‐Mail: n.schindler@knaustabbert.de