Caravan Salon Düsseldorf: Knaus Tabbert blickt auf hervorragende Messe-Tage zurück

Konzern // Pressemitteilung

veröffentlicht am 06.09.2021 um 14:25 Uhr

„Das Goldene Reisemobil 2021“: KNAUS auf dem Siegertreppchen

Düsseldorf/Jandelsbrunn. Schon im vergangenen Jahr haben die Messe Düsseldorf und der Caravan Salon (CSD) gezeigt, dass es auch in außergewöhnlichen, herausfordernden Zeiten möglich ist, eine für alle sichere Messe zu veranstalten. Und auch 2021 gelingt dies mit einem konsequenten Hygiene‐Konzept wieder hervorragend. Caravaning – mit eigenem Bad, Bett und eigener Küche an Bord – ist nicht nur eine der schönsten, sondern gerade in Corona‐Zeiten auch eine der sichersten und beliebtesten Urlaubsformen. Das hat der Caravan Salon 2021 wieder deutlich gezeigt.

Auf der weltgrößten Camping‐Messe herrschte beste Stimmung. An Maskenpflicht, Abstands‐ und Hygieneregeln haben wir uns alle längst gewöhnt, freudiger Urlaubs‐ und Fernweh‐Stimmung tut dies keinen Abbruch. Alle Besucher und Aussteller hielten die Vorschriften gewissenhaft ein und genossen die Atmosphäre unter gleichgesinnten Caravaning‐Fans. Kamen vergangenes Jahr aufgrund der besonderen Umstände nur 107.000 Besucher, waren es dieses Jahr fast doppelt so viele – rund 200.000. Der außergewöhnlichen Umstände zum Trotz konnte die Knaus Tabbert AG die exzellenten Verkaufszahlen vom Vorjahr erneut übertreffen. Besonders bei den Wohnwagen legte das Unternehmen stark zu. Das zeigt mehr als deutlich: Der Boom in der Camping‐Branche und die Nachfrage nach Fahrzeugen von KNAUS, WEINSBERG, TABBERT, T@B und MORELO ist nachhaltig und ungebrochen hoch.

Viele begeisterte Messebesucher kamen in die Knaus Tabbert‐Halle 1 (KNAUS, RENT AND TRAVEL), Halle 4 (WEINSBERG, TABBERT, T@B) sowie Halle 5 (MORELO). Zahlreiche Gäste fanden sich auch vor der Knaus Tabbert‐Innovationsbühne in Halle 1 ein. Dort gab es von Vorträgen von Kooperationspartnern, wie Landyachting, Einhell oder Pioneer, über Bloggerin Isabel Speckmann („Isas WoMo‟) bis hin zu informativen Marken‐Präsentationen ein vielfältiges Programm. Zum Messe‐Auftakt besuchten sehr viele Medienvertreter die Knaus Tabbert‐Pressekonferenz, um sich über die innovativen Neuheiten zu informieren, und sogar das ZDF Morgenmagazin berichtete live aus der Knaus Tabbert‐Halle 1.

Innovation made by Knaus Tabbert

Vor allem die Reisemobil‐Studie KNAUS E.POWER DRIVE weckte das Interesse von Medien und Kunden gleichermaßen: Das erste vollelektrische Reisemobil von Knaus Tabbert basiert auf einem KNAUS VAN TI 650 MEG VANSATION und verfügt über eine Antriebsbatterie von 35 kWh. Der E‐Motor leistet bis zu 180 kW und ermöglicht eine Reisegeschwindigkeit des vollwertig ausgestatteten viersitzigen Reisemobils von über 110 km/h. Im Schiebebetrieb kann er aber auch rekuperieren, also elektrische Energie erzeugen. Die rein elektrische Reichweite beträgt 90 Kilometer. Dann springt im Fahrbetrieb automatisch der sogenannte Range Extender an, der fest mit einem Generator gekoppelt ist. Daher sind keine zeitraubenden Ladestopps nötig. Der Range Extender hat primär die Aufgabe, die Fahrbatterie aufzuladen, er kann aber auch direkt Strom an den Antriebsmotor liefern. Gleichzeitig versorgt er auch den Wohnaufbau des Fahrzeugs mit Energie.

Hochspannung garantiert

Der E.POWER DRIVE ist das erste vollelektrische Reisemobil von Knaus Tabbert und steckt voll innovativer Technologie.

Ebenso begeistert waren die Messebesucher von den neuen KNAUS E.POWER‐Modellen: Ausgewählte Grundrisse der Wohnwagen SPORT und SÜDWIND gibt es mit vollelektrischer Ausstattung, wie z. B. Induktionskochfeld, energiesparendem Kompressor‐Kühlschrank und Heizung‐ und Klima‐Kombigerät mit Wärmepumpen‐Technologie. Die E.POWER ist – einmalig in der Branche – mit einer intelligenten Elektronik mit wählbarer Absicherung (6A/10A/16A) ausgestattet, die alle Elektrogeräte im Fahrzeug steuert und priorisiert – je nachdem, welche Absicherung auf dem Campingplatz vorhanden ist und welche Fahrzeug‐Funktionen gebraucht werden.

Großem Interesse bei den Kunden erfreute sich auch eine weitere neue elektrische Innovation: Die Option ONE‐NIGHT‐STAND macht es möglich, eine Nacht mit dem Wohnwagen autark zu stehen. Sie ist für den WEINSBERG CaraCito sowie den KNAUS SPORT und SÜDWIND erhältlich. Gespeichert ist die mobile ONE‐NIGHT‐STAND‐Energie in einem Power X‐Change Akku von Einhell (4 – 6 Ah). Je nach Nutzung der verschiedenen Verbraucher im Wohnwagen kann auch mit zusätzlichen Akkus aufgestockt werden. Der Power X‐Change Akku wird während der Fahrt über die Zuleitung des Zugfahrzeugs geladen und kann dank dem Power X‐Change‐System auch zu Hause z.B. für viele Einhell‐Gartengeräte oder ‐Werkzeuge verwendet werden.

WEINSBERG sorgte zudem mit der neuen innovativen SUPERLIGHT‐Technologie für angeregte Messegespräche: Für eine maximale Gewichtsersparnis hat WEINSBERG seine größten Modelle SUPERLIGHT gemacht – den CaraCore 700 MEG und den neuen CaraHome 650 DG. Bis zu 30 % mehr Zuladung sind möglich – z.B. dank Leichtbau‐Möbeln oder neuen leichteren Blattfedern aus Hightech‐Kunststoff.

Mit dem neuen DA VINCI‐Grundriss 550 DM begeisterte TABBERT vor allem Familien: Bad mit separatem Waschbecken, große Dinette für bis zu sechs Personen, geräumige Schränke, zahlreiche Staufächer – und im Heck gibt es einen eigenen Bereich für die Kinder mit quer angeordnetem Stockbett.

Mit bunten Farben lockte der T@B viele Messebesucher: Der tropfenförmige Wohnwagen im Retro‐Design ist schon längst ein zeitloser Klassiker mit einer großen Fan‐Gemeinde geworden. Kein Wunder – mit gemütlicher Sitzgruppe, Doppelbett und Küche, erhältlich in verschiedenen Styles und Polsterfarben kann er individuell gestaltet werden und ist einfach etwas Besonderes.

MORELO feierte auf dem Caravan Salon das Comeback eines Klassikers: Auf vielfachen Kundenwunsch gibt es den PALACE wieder in einer Alkoven‐Ausführung. Der neue PALACE ALKOVEN auf IVECO Daily 70 C 18 steht in fünf Grundrissen zur Wahl – davon zwei mit Fahrrad‐ und drei mit Rollergarage – und ist das erste MORELO‐Fahrzeug mit bis zu sechs Gurtplätzen. Sein zulässiges Gesamtgewicht liegt knapp unter 7,5 Tonnen – perfekt also auch für Besitzer des „alten‟ 3er‐Führerscheins.

Auch beim Thema Fertigung und Vertrieb drückt MORELO aufs Gas: Nachdem bereits vor wenigen Wochen der Spatenstich für die Erweiterung des bestehenden Werks sowie der Ausstellungsfläche am Stammsitz erfolgte, wird im Herbst der Startschuss für eine neue Fertigungslinie auf dem Betriebsgelände in Schlüsselfeld erwartet. Denn MORELO hat sich innerhalb der letzten zehn Jahre als Top‐Anbieter im Segment der Luxus‐Reisemobile positioniert und wächst kontinuierlich weiter.

Auch am Messe‐Stand von RENT AND TRAVEL fanden sich stets viele interessierte Kunden ein. Die erfolgreiche und stets weiter aufstrebende Marke rangiert heute in Deutschland unter den Top 3 der Wohnmobil‐Vermietungsportale. Mit „Schmetterling Reisen‟, „corporate benefits‟ und „Globista‟ hat RENT AND TRAVEL 2021 neue starke Kooperationspartner und damit nochmals enorm an Reichweite gewonnen. Die eigene RENT AND TRAVEL‐App – eingeführt im Herbst vergangenen Jahres – mit individuellem User‐Bereich bietet einen großen Mehrwert vor, während und nach der Fahrzeugmiete und ist kostenlos für iOS und Android erhältlich.

„Wir können auf tolle und sehr erfolgreiche Messetage zurückblicken‟, freut sich CSO Gerd Adamietzki. „Das Hygienekonzept der Messe Düsseldorf und des Caravan Salon hat sich auch in diesem Jahr wieder bewährt und es uns ermöglicht, unsere Produkte zu präsentieren.‟ CEO Wolfgang Speck fügt hinzu: „Der CSD hat erneut gezeigt, wie sehr Caravaning boomt – und wie sehr Knaus Tabbert boomt. Die vielen begeisterten Kunden und unsere Verkaufszahlen bestätigen die großartige Leistung des ganzen Knaus Tabbert‐Teams.“

Auf dem Caravan Salon zeigten rund 650 Aussteller der Camping‐Branche in 13 Hallen und auf dem Freigelände ihre Neuheiten an Freizeitfahrzeugen und Zubehör. Die Knaus Tabbert AG präsentierte insgesamt rund 200 Fahrzeuge auf der Messe und war mit mehr als 150 Mitarbeitern aus dem niederbayerischen Jandelsbrunn (Hauptsitz), Mottgers, Schlüsselfeld und Nagyoroszi (Ungarn) nach Düsseldorf gereist.

„Das Goldene Reisemobil 2021“

Der Vorstand der Knaus Tabbert AG freut sich über die Auszeichnung mit dem „Goldenen Reisemobil“: Marc Hundsdorf, Gerd Adamietzki, Wolfgang Speck und Werner Vaterl (v.l.).

„Das Goldene Reisemobil 2021“

Gleich zweimal hat es KNAUS auf das Siegertreppchen bei der Leserwahl der AutoBild Reisemobil geschafft: Beim „Goldenen Reisemobil 2021‟ erreichen der VAN TI 550 MF VANSATION (Kategorie „Teilintegrierte‟) und der SUN I 900 LEG (Kategorie „Integrierte‟) jeweils den hervorragenden zweiten Platz.

Der VAN TI VANSATION überzeugt die Leser mit einem großen Raumgefühl dank innovativer FoldXpand‐Heckkonstruktion und mit umfangreicher Ausstattung zum Vorteilspreis.

Als sportlich elegantes Flaggschiff der KNAUS‐Flotte begeistert der Dreiachser SUN I die Leser der AutoBild Reisemobil mit hochwertigsten Materialien, luxuriösem Raumangebot und einzigartigem Design.

Der VAN TI VANSATION steht für ein großartiges Raumgefühl

Kein Wunder, dass er beim „Goldenen Reisemobil“ auf den zweiten Rang bei den Teilintegrierten gewählt wurde.

Der Luxus-Liner von KNAUS

Bei der Wahl des „Goldenen Reisemobils“ überzeugt der SUN I auf ganzer Linie und erreicht den zweiten Platz bei den Integrierten.

Über Knaus Tabbert

Die Knaus Tabbert AG ist ein führender Hersteller von Freizeitfahrzeugen in Europa mit Hauptsitz im niederbayerischen Jandelsbrunn. Weitere Standorte in Deutschland sind Mottgers und Schlüsselfeld sowie Nagyoroszi in Ungarn. Das Unternehmen ist seit September 2020 im Segment Prime Standard der Frankfurter Wertpapierbörse (ISIN: DE000A2YN504) notiert und erzielte im Jahr 2020 mit seinen Marken KNAUS, TABBERT, T@B, WEINSBERG, MORELO und der Internetplattform RENT AND TRAVEL einen Umsatz von knapp 800 Millionen Euro und produzierte mit rund 3.000 Mitarbeitern mehr als 24.000 Freizeitmobile.
Mehr Informationen: www.knaustabbert.de

Pressekontakte

Stefan V. Diehl
Knaus Tabbert AG
Helmut‐Knaus‐Str. 1
D‐94118 Jandelsbrunn
Telefon: +49 8583 21 – 300
Fax: +49 8583 21 – 550
E‐Mail: s.diehl@knaustabbert.de


Nicole Schindler
Knaus Tabbert AG
Helmut‐Knaus‐Str. 1
D‐94118 Jandelsbrunn
Telefon: +49 8583 21 – 396
Fax: +49 8583 21 – 550
E‐Mail: n.schindler@knaustabbert.de